Sie suchen Diesen Artikel drucken

In den Taschen ihrer Sakkos
Zwischen den Ritzen ihrer Sessel
An den Rändern ihrer Vorgärten

Sie durchwühlen
Festplatten und Handyspeicher
Schränke und Handschuhfächer
Essensreste und Weinkeller

Zählen ab, zählen durch
Autos
Häuser
Jobs

Und finden nichts
Weil doch alles da ist
Alles an seinem Platz
Alles und

Nichts.

2 Antworten zu “Sie suchen”

  1. overclouded_tangle sagt:

    Sie versuchen

    Zu verdrängen, zu vergessen.
    Darüber hinweg zu sehen,
    Weiter zu gehen.

    Sie halten sich fest

    An fast Verlorenem, fast Vergessenem
    Zu Verworrenem, Plattgesessenem
    Für immer Geschworenem

    Zählen ab und zählen durch

    Wort für Wort
    Silbe für Silbe
    Sekunde für Sekunde

    Und sie sagen nichts.

    Weil nichts da ist.
    Abgezählte Worte
    Rollen vorüber

    Drei Worte zu wenig

    Alles Wort Welt
    Alles und nichts

    Sie verlieren

    Ihre Feinde und ihr Glück
    Ihren Atem, ihr Gesicht
    Sie verlieren – sich

    Sie werden gezogen

    Über Mauern, über Gräben
    Über ihren Schatten hinweg
    An ausgeleierten Fäden gezogen

    Sie zählen ab und zählen durch

    Schritt für Schritt
    Gesicht für Gesicht
    Welt für Welt

    Und sie sehen nichts

    Sie haben verloren
    Ihr Augenlicht verloren
    Auch wenn es nie da war

    Haben alles
    Alles an seinem Platz
    Verloren

    Alles und nichts

    P.S. Danke bad_indicator für die Inspiration!
    Drei Worte zu wenig stammen von Rio Reiser.

  2. Hey overclouded,

    dein Text gefällt mir sehr gut 🙂 Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.